Über uns

Unsere psycho- und pharmakotherapeutische Behandlungen sind auf die vom Patienten selbstbestimmten Bedürfnisse ausgerichtet.

 

Wir fokussieren nicht auf die Defizite, sondern auf die Ressourcen. Diese Vorgehensweise ermöglicht, die Resilienz unserer Patienten im Alltagsleben zu fördern und zu stärken. 

Robert Hämmig 
  • Facharzt Psychiatrie & Psychotherapie FMH
  • spez. Psychiatrie & Psychotherapie der Abhängigkeitserkrankungen
  • Fähigkeitsausweis Abhängigkeitserkrankungen (SSAM)
  • abgeschlossenes Grundstudium Ethnologie
  • Berufsausübungsbewilligung für den Kanton Bern
  • Kooperation mit Contact Netz seit 1984
  • Beteiligung an der Entwicklung des K & A-Konzeptes (Injektiionsräume)
  • Konzeptualisierung der heroingestützten Behandlung, Gründungsmitglied des VkD
  • Mitbeteiligung an der Registrierung bei Swissmedic der Substitutionsmedikamente Diaphin®, Subutex® und Sevre-Long®
  • Mitbeteiligung an den schweizerischen Empfehlungen zu substltutionsgestützten
    Behandlungen
  • Gründungsmitglied & Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Suchtmedizin
    (SSAM)
  • Titelkommission  des SIWF Schwerpunkt «Psychiatrie und
    Psychotherapie der Abhängigkeitserkrankungen» 
  • Mitglied "Schweizerische Arbeitsgruppe Cannabinoiden der Medizin SACM"
  • Dozent Zahnmedizinische Klinik Bern ZMK

 

Barbara Gugger
  • Fähigkeitsausweis Abhängigkeitserkrankungen (SSAM)
  • Weiterbildungstitel «Praktische Ärztin» (Weiterbildung in Somatik und Psychiatrie inkl. Psychotherapieausbildung).
  • Berufsausübungsbewilligung für den Kanton Bern
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Implementierung von Abläufen und Qualitätsstandards in der CONTACT Suchtbehandlung
  • Mitbeteiligung bei der Registrierungsstudie von Sevre-Long®
  • Entwicklung von Kooperationen mit anderen Anbietern im Bereich Abhängigkeitserkrankungen
  • Vortragstätigkeit und Schulungen
  • Seit 1994 in der substitutionsgestützten Behandlung tätig (HeGeBe Thun, MeTZ, ZAS, CONTACT Suchtbehandlung, SUPRAX Biel, Biwak Burgdorf)
  • Psychiatrische & psychotherapeutische Betreuung von "Suchttherapie Bärn"

Daniel Hofmann 

  • langjähriger ärztlicher Mitarbeiter in der CONTACT Suchtbehandlung
  • Psychiatrische Tätigkeit im "Haus Felsenau"
  • Weiterbildung im Bereich Abhängigkeitserkrankungen
  • spezialisiert auf Pharmakotherapie 
  • spezialisiert auf EKG-  Veränderungen im Zusammenhang mit Pharmakotherapie
  • sozialpsychiatrische Beratung und Betreuung
  • Blutentnahmen bei schwierigen Venenverhältnissen
  • Mitbeteiligung bei der Registrierungsstudie von Sevre-Long®